Aktuelles aus Ternitz

zur Navigation von Ternitz.gv.at springen

Versorgung gesichert! Gewachsene Notarztstruktur bleibt bestehen

Bild zu Versorgung gesichert! Gewachsene Notarztstruktur bleibt bestehen

Das Land NÖ und die Rettungsorganisationen gehen langfristig einen gemeinsamen Weg, im Sinne der besten Gesundheitsversorgung der NiederösterreicherInnen. Ein Nachthubschrauber ergänzt künftig die Notarztstruktur ab Jänner 2017.

Ende Februar dieses Jahres wurde der auslaufende Vertrag für das Notarztwesen neu ausgeschrieben. "Bei der Ausschreibung wurde in besonderer Weise darauf geachtet zwar Mindestanforderungen zu definieren, um ein Grundanforderungsprofil zu definieren, jedoch mit sehr viel Bedacht darauf notwendige Freiheiten für die ExpertInnen der Rettungsorganisationen bei der Beschreibung der Lose einzuräumen", so Landesrat Ing. Maurice Androsch und LAbg. Bgm. Rupert Dworak.

"Oberste Priorität hatte für uns die Sicherstellung einer zukunftsorientierten, hoch qualifizierten und flächendeckenden notärztlichen Erstversorgung der NiederösterreicherInnen."

zur Meldung| 07.12.2016

Die nächste Gemeinderatssitzung findet am Montag, den 12. Dezember um 17.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses statt. Zuhörer sind herzlichst eingeladen! * Brennstoffaktion: Anträge können noch bis 30. Dezember 2016 im Bürgerservicebüro der Stadt Ternitz gestellt werden. * Nächste Bürgermeistersprechstunde: am Montag, 21. November 2016 um 15.00 Uhr im Bürgerservicebüro am Stadtplatz Theodor Körner-Platz 3 *

Aktuelle Veranstaltungshinweise

Mi, 23.11.2016 - Fr, 09.12.2016: BRIGITTE KLEMM
Sa, 03.12.2016 - Do, 08.12.2016: TRADITIONELLER WEIHNACHTSMARKT
Do, 15.12.2016: Micha Fuchs & Helmut Mucker
Do, 05.01.2017: Neujahrskonzert
Fr, 03.03.2017: Kabarett Petutschnig Hons

Das Budget der Stadt Ternitz ist 2017 wieder ausgeglichen

Bild zu Das Budget der Stadt Ternitz ist 2017 wieder ausgeglichen

Die schwierige Wirtschaftslage verringert die Kommunalsteuereinnahmen 2017 um € 320.000.

Der Budget-Voranschlag der Stadtgemeinde Ternitz für 2017 umfasst € 31,25 Mio. im Ordentlichen Haushalt, und € 1,81 Mio. im Außerordentlichen Haushalt. Beide Budgets können ausgeglichen erstellt werden.
Bemerkenswert ist, dass die Rücklagen 2017 € 3,78 Mio. betragen werden. Die Schulden sind seit 2013 von € 21,15 Mio. auf € 17,26 Mio. gesenkt worden. Die Pro-Kopf-Verschuldung beträgt € 1.168, das ist für die Gemeindegröße von Ternitz ein guter Wert.

Dennoch wurde der Voranschlag mit äußerster Vorsicht und Sorgfalt erstellt. Finanzstadtrat KommR Peter Spicker: "Aufgrund des späten Abschlusses der Finanzausgleichsverhandlungen haben wir die Einnahmen bei den Ertragsanteilen mit € 13,45 Mio. sehr vorsichtig angesetzt. Durch die schwierige Wirtschaftslage in den Schoeller- Betrieben haben wir 2017 einen Rückgang bei der Kommunalsteuer um € 320.000 auf € 2,92 Mio. zu erwarten. Das bedeutet, dass wir bei unseren Investitionen und Ausgaben sehr vorsichtig budgetieren mussten".

zur Meldung| 05.12.2016

60 Jahre und kein bisschen leise

Bild zu 60 Jahre und kein bisschen leise

Der Ternitzer Stadtpfarrer Mag. Mario Böhrer lud am Sonntag, dem 27. November 2016 in das Pfarrheim, um gemeinsam mit Freunden seinen 60. Geburtstag zu feiern. Bürgermeister LAbg. Rupert Dworak und Stadtrat KommR Peter Spicker überbrachten die Glückwünsche der Stadtgemeinde Ternitz und überreichten dem Jubilar einen Beitrag für seine zahlreichen sozialen Projekte. "Mario Böhrer hat in seiner nunmehr 12-jährigen seelsorgerischen Tätigkeit in unserer Heimatstadt Großartiges geleistet", so Bürgermeister LAbg. Rupert Dworak.

Mit der Renovierung der Pfarrkirche, der Generalsanierung der berühmten Novak-Orgel, der Errichtung des Pfarrsaales und der Übergabe des Pfarrkindergartens in die Obhut der Stadtgemeinde Ternitz hat Mag. Mario Böhrer deutliche Akzente gesetzt. "Herzliche Gratulation zum runden Geburtstag und alles Gute für die für unsere Bevölkerung so wichtige Tätigkeit!"

zur Meldung| 02.12.2016

Gruppenhauptversammlung des Samariterbundes Ternitz-Pottschach

Im Rahmen der Gruppenhauptversammlung am 26. November 2016 wurde der Vorstand und die Gruppenkontrolle des Arbeitersamariterbundes Ternitz-Pottschach neu gewählt. Der wiedergewählte Obmann StR Franz Stix konnte dabei auf ein erfolgreiches und ereignisreiches Jahr zurückblicken. "Rund 11.000 Ausfahrten mit mehr als 2.000 Rettungseinsätzen belegen die Unverzichtbarkeit des ASBÖ für die Bevölkerung von Ternitz, Wimpassing, Grafenbach-St.Valentin, Bürg und Buchbach", so Obmann StR Stix. Damit ist der Arbeitersamariterbund Ternitz-Pottschach für die rettungsdienstliche Versorgung von mehr als 20.000 Menschen verantwortlich.

Zur Eröffnung der Gruppenhauptversammlung durfte Obmann StR Franz Stix die Ehrengäste Bgm. LAbg. Rupert Dworak (Stadtgemeinde Ternitz), Bgm. Doris Kampichler (Gemeinde Buchbach) und Landesrettungskommandant Vizebgm. a. D. Werner Füzer (ASBÖ Landesverband NÖ) begrüßen, die den Samaritern in ihren Ansprachen für die vielen geleisteten Einsatzstunden dankten.

zur Meldung| 28.11.2016

Adventmarkt im Herrenhauspark

Am Freitag, dem 25. November eröffnet der Ternitzer Adventmarkt im romantischen Herrenhauspark. Die feierliche Eröffnung durch Bürgermeister LAbg. Rupert Dworak findet um 16.00 Uhr statt.

Für den stimmungsvollen musikalischen Rahmen sorgt die Bläsergruppe der Regionalmusikschule Ternitz sowie der Schülerchor der Volksschule Pottschach.

Öffnungszeiten:
Freitag, 25. November – Sonntag 27. November
Geöffnet jeweils Freitag 16:00 – 20:00 Uhr, Samstag 15:00 – 20:00 Uhr und
Sonntag 15:00 – 19:00 Uhr

Freitag, 2. Dezember – Sonntag, 4. Dezember
Geöffnet jeweils Freitag 16:00 – 20:00 Uhr, Samstag 15:00 – 20:00 Uhr,
Sonntag 15:00 – 19:00 Uhr

zur Meldung| 25.11.2016

Christbäume für die Stadt Ternitz

In wenigen Tagen wird die Stadt Ternitz wieder in vorweihnachtlichem Glanz erstrahlen. Kometen, Sterne und Girlanden werden Adventstimmung im gesamten Stadtgebiet und vor allem in den Einkaufsstraßen verbreiten. Neben diesem Lichterschmuck hat Bürgermeister LAbg. Rupert Dworak auch wieder Weihnachtsbäume für die einzelnen Ortsteile organisiert. Seine guten Kontakte zur Stadt Wien und im Speziellen zu Forstdirektor Obersenatsrat DI Andreas Januskovecz haben es auch in diesem Jahr möglich gemacht, die Bäume für die Stadt kostenlos zu erhalten. "Ich bedanke mich herzlich bei Obersenatsrat Januskovecz für diese großartige Unterstützung", so Bürgermeister Rupert Dworak.

Gemeinsam mit einer Delegation der Stadt Ternitz wurden die Christbäume für die Stadt am Gahns ausgewählt und geerntet. Schmuckstück dabei war eine 12 Meter hohe Fichte, die Bauhofleiter Bernhard Feurer mit seiner Mannschaft heuer vor dem Kulturhaus Pottschach aufgestellt hat.

zur Meldung| 14.11.2016

Alle Newsbeiträge finden Sie im Newsarchiv

Amtsstunden der Stadtgemeinde Ternitz:
MO, MI, DO 8:00 - 15:00 Uhr, DI 7:00 - 17:30 Uhr, FR 8:00 - 12:00 Uhr.